Das kleine i – Seite 5

Das R überlegte, welche Worte ihm jetzt überhaupt noch gerecht werden konnten. So viel, wie es, äh wie sie beide jetzt durch hatten, da sollten es nur noch schöne, wichtige, große Worte sein. „Regierung“ vielleicht, das fing mit R an, [mehr]

Das kleine i – Seite 4

»Wo bleiben Sie denn?« fragte das i in diesem Augenblick.

»Moment.« Es dauerte noch ein paar Sekunden, dann tauchte auf der Schriftlinie plötzlich ein Strich auf, mit einem Bauch daran, so dick wie ein Busen und dann konnte das kleine [mehr]

Das kleine i – Seite 3

Etwas später versuchte es sich vorzustellen, wie ein kleines i ohne Tüpfelchen überhaupt aussah. Schlimm, dachte es, da war man ja nicht mal mehr ein Buchstabe.

»Sie sind wirklich auch nicht zu beneiden«, meinte das R., »als kleines i ohne [mehr]

Das kleine i – Seite 2

»Das tut mir aber leid«, sagte das i, »es sind einfach scheiß Zeiten, man verliert sich selbst an allen Ecken. Wissen Sie«, rief es aufgeregt, »ich kann sie gut verstehen, ich habe seit gestern mein i-Tüpfelchen verloren, das ist ein [mehr]

Das kleine i – Seite 1

Das kleine i

Das kleine i weinte bitterlich, denn es hatte gerade bemerkt, dass es sein Tüpfelchen verloren hatte.

Habe ich einfach zu viele Worte gemacht, sind es zu viele Texte gewesen, in denen ich mich rumgetrieben habe, fragte es [mehr]